Viel Lob für den Musikzug

Vorsitzender Thomas Brinkmann: Großer Zuspruch von jungen Leuten

 

Paderborn-Schloß Neuhaus (bo). Eine überaus positive Bilanz für das vergangene Jahr hat der 1. Vorsitzende des Musikzugs Schloß Neuhaus des Bürgerschützenvereins, Thomas Brinkmann, in der Jahreshauptversammlung gezogen.


So spielte das heimische Orchester wieder auf zahlreichen Veranstaltungen in und um Schloß Neuhaus. Dazu gehörten unter anderem die musikalische Umrahmung der Schützenfeste im Ort, in Sennelager, Elsen sowie des Heimatfestes in Nesthausen und bei Veranstaltungen von Volksbank und CDU im Bürgerhaus. 
Ganz besonders bleibt wohl der große Zapfenstreich zu Ehren des neu ernannten Kardinals Degenhardt bei allen Musikern in Erinnerung. Die souveräne Darbietung der Neuhäuser begeisterte die fast 3.000 Zuhörer auf dem Paderborner Domplatz. 
Im Frühjahr veranstaltete der Musikzug sein eigenes Konzert im vollbesetzten Bürgerhaus. Auch Auftritte beim alljährlichen Herbstkonzert zusammen mit dem Hubertuschor Sennelager, veranstaltet durch den Förderverein Schloss- und Auenpark zählen mittlerweile zum festen Bestandteil im Terminkalender des Orchesters. Hinzu kommen Mitwirkungen bei vielen kirchlichen Anlässen in der Heinrichs- und Josephskirche. 
Im Herbst des Vorjahres wurde eine Ausflugsfahrt zur Meyer-Werft in Papenburg unternommen.

 

 

"Wir können stolz auf eine derartig harmonische Gemeinschaft sein"

 

"Wir können stolz auf eine derartig hormonische Gemeinschaft sein. Beeindruckend ist der große Zuspruch von jungen Leuten, die sich offensichtlich in unserem Verein sehr wohl fühlen. Dieses spiegelt sich auch in der überdurchschnittlich guten Beteiligung der Musiker bei Proben und Auftritten wider", so der 1. Vorsitzende, der besonderen Dank an Dirigent Elmar Büsse für dessen hervorragende Arbeit aussprach. 
Heiko Röder hat die Position des stellvertretenden Dirigenten von Josef Brinkmann übernommen. In diesem Jahr wird der Musikzug als besonderes Highlight am Sonntag, 17. März, wieder sein großes Frührjahrskonzert im Bürgerhaus ausrichten. Ein Konzert, das schon zum Publikumsmagneten geworden ist. "Hier werden wir den Zuhörern wieder einiges bieten", so Büsse. 
In ihren Ämtern bestätigt wurden 1. Vorsitzender Thomas Brinkmann, Zugführer Dietmar Füchtjohann, Schriftführer Norbert Rüthing, 1. bzw. 2. Kassierer Oliver Bergmann und Dirk Deland. Die Position des Jugendwartes wird neu besetzt durch Annette Hartel und Anna Füchtjohann. Notenwart bleiben Arthur Hartel und Rita Steinmetz. 
Interessierte, die bereits ein Instrument spielen oder erlernen möchten, können sich bei Thomas Brinkmann, Tel (05254) 86954, melden.

 

Neue Westfälische, Mittwoch, 6. Februar 2002