Musikzug brachte Hauch von Frühling

Paderborn-Schloß Neuhaus (bo). Während es draußen stürmte und regnete, gab es im vollen Bürgerhaus einen Hauch von Frühlingsstimmung musikalischer Art. Der Musikzug des Bürgerschützenvereins unter Leitung von Elmar Büsse präsentierte einen bunten Strauß schöner Melodien.

 

Musik live ohne Playback kündigte der Vorsitzende Thomas Brinkmann an. Die über 650 erschienen Besucher dankten den über 50 Musikerinnen und Musikern für diesen unterhaltsamen Abend. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Bekannte Stücke aus der Militärmusik wie Beethovens Zapfenstreich Nr. 1, oder der Cavallerie Parademarsch von H. Lehmann waren zu hören wie auch moderne Arrangements bekannter Melodien aus "ABBA Gold". Filmmelodien aus Babelsberg erinnerten an die große Zeit der UFA-Produktionen der Zwanziger Jahre. Als Solist am Akkordeon begleitet Clemens Wecker der Reigen alter Hits. Rossini-Melodien wurden außerdem dargeboten, sie sind ebenfalls Bestandteil des neuen Konzertprogramms der Saison 2004 des Musikzuges. Leroy Andresons "Trumpeter's Lullaby" für Solo-Trompete und Blasorchester brachte die Zuschauer zum Schmunzeln. Den Solopart in dem Wiegenlied spielte Heiko Röder, der Schlafende im Schaukelstuhl wurde von Dirk Deland dargestellt. Ein Wiedersehn gab es wieder mit dem Profi-Blechbläserquintett "Brass Five", eine gelungene Bereicherung der Veranstaltung. Moderiert wurde das Programm von Ute Breuker und Norbert Rüthing.

 

Neue Westfälische, Dienstag, 23. März 2004